Mitten in der Nacht des 25. März 1996 wird Johann (Claude Heinrich) von seiner Mutter Ann Kathrin (Adina Vetter) geweckt: sein Vater wurde entführt. Danach scheint die Zeit still zu stehen. Polizisten, Anwälte und Freunde der Familie beleben das Haus, das plötzlich so unlebendig scheint. Angst und Ungewissheit sind nun tägliche Begleiter. Schule, Sport und Freunde sind plötzlich nicht mehr relevant und die Tage scheinen endlos zu sein. Jan Philipp Reemtsma ist in den Händen von Entführern, die eine unmögliche Menge Lösegeld fordern. Schafft die Familie es das Geld aufzutreiben und ist Hoffnung noch erlaubt?


Nach wahren Begebenheiten und dem gleichnamigen Roman von Johann Scheerer.

Genre: Drama
Regie: Hans-Christian Schmid
Darsteller: Claude Heinrich, Adina Vetter, Justus von Dohnányi
Land: Deutschland 2022
Filmstart: 03.11.2022
FSK: 12
Länge: 105 Minuten
Kino:
Spielplan: